Viele Aufgaben vor uns

Der ÖDP-Kreisverband Roth-Schwabach zum Ausgang der Landtags- und Bezirkswahl

Der ÖDP-Kreisverband Roth-Schwabach dankt herzlich allen Wählerinnen und Wählern, die uns bei der Wahl am 14.10.2018 unterstützt haben.

Freilich hätten wir uns ein besseres Wahlergebnis erhofft. Leider verzerrt die 5%-Hürde bei der Landtagswahl das Ergebnis: Am Infostand treffen wir viele Menschen, die sich mit unserer Politik stark identifizieren, die aber Angst haben, ihre Stimme zu "verschenken", wenn sie ihr Kreuz bei der ÖDP machen. Das strahlt auch auf die Bezirkswahl ab, wo es dieses Hindernis nicht gibt. Über die weiteren Ursachen des Wahlergebnisses werden wir uns in den kommenden Wochen Gedanken machen.

Das Ergebnis ist aber kein Grund zu resignieren: Bayernweit mehr als 211.000 Gesamtstimmen bei der Landtagswahl und mehr als 300.000 Gesamtstimmen bei der Bezirkswahl sind Motiovation und  Ansporn für uns, unsere ehrliche Politik für Mensch und Umwelt engagiert fortzusetzen.

Ab sofort bereiten wir uns gezielt auf die Europawahl im Mai vor, bei der es keine 5%-Hürde gibt. Außerdem werden wir die Parlamentsparteien wie bisher durch außerparlamentarische Aktionen und Volksbegehren in Bewegung halten. Gleich im Frühjahr läuft die Eintragungszeit für unser Volksbegehren ‚Rettet die Bienen'.


Zurück

Die ÖDP Roth-Schwabach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen